On This Page

Das Fibonacci Wettsystem – Fibonacci Strategie

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Wettsysteme. Du kannst systematisch Sportwetten oder Glücksspiel setzen mit dem Fibonacci Wettsystem. Was das Fibonacci Wettsystem ist und was Du dabei beachten solltest, erfährst Du in diesem Text. Wir raten von solche Wettsysteme ab, da sie schnell zu hohen Verluste tragen können.

Die Geschichte der Fibonacci-Folge

Das Fibonacci Wettsystem basiert auf der Fibonacci-Folge. Diese wurde schon vor langer Zeit, im Jahr 1202, entwickelt. Inzwischen wird sie auch für Sportwetten und Glücksspiele wie Roulette genutzt. Ob sie Erfolg oder Bankrott bringt ist aber eine große Frage.

Die Fibonacci-Folge ist die Folge von natürlichen Zahlen, die unendlich ist. Die Folge beginnt mit zweimal der Zahl 1. Nach 1, 1 ergibt im Anschluss die Summe zweier aufeinanderfolgender Zahlen die Zahl, die unmittelbar danach folgt.

Das heißt, die ersten Zahlen der Fibonacci-Folge sind wie folgt:

1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, usw.

Die in der Fibonacci-Folge enthaltenen Zahlen werden als Fibonacci-Zahlen bezeichnet. Entstanden ist die Fibonacci-Folge im Jahr 1202, als Leonardo Fibonacci mit dieser Folge das Wachstum einer Kaninchenpopulation beschrieb. Später wurde deutlich, dass die Fibonacci-Folge auch noch zahlreiche andere Wachstumsvorgänge bei Pflanzen beschreiben konnte. Sie wird seitdem als eine Art Wachstumsmuster in der Natur betrachtet.

Die Fibonacci-Folge bei Wetten

Dass diese Folge auch für das Setzen von Wetten genutzt werden kann, ist eine weitere Entdeckung. Daraus entstand das Fibonacci Wettsystem um systematisch Wetten zu setzen. Durch dieses Wettsystem ist es möglich, systematisch vorzugehen beim Setzen von Wetten. Die Emotionen können außen vorbleiben und es wird rein nach einer mathematischen Folge gesetzt.

Wie funktioniert das Fibonacci Wettsystem?

Das Fibonacci Wettsystem basiert auf der Fibonacci-Folge. Es wird hierbei nichts Anderes gemacht, als den Einsatz immer um die folgende Zahl zu erhöhen. Ganz praktisch bedeutet das:

In der 1. Wette wird 1 Euro gesetzt. Die Mindestquote für diese Wette liegt bei mindestens 2,00. Nur so ist es möglich, in der Folge verlorene Wetteinsätze wieder reinzuholen. Bei der 2. Wette wird wiederum 1 Euro gesetzt. Gewinnt diese, beginnst Du von vorne mit dem Fibonacci Wettsystem. Verlierst Du die Wette hingegen, setzt Du bei der 3. Wette statt 1 Euro gleich 2 Euro.

Gewinnst Du diese Wette, startest Du aufs Neue mit dem Fibonacci Wettsystem. Verlierst Du die 2 Euro Wette jedoch, setzt Du in der nächsten Wette 3 Euro. Danach folgen, bei verlorenen Wetten 5, 8, 13, 21, 34, 55, usw. Euro. Gewinnst Du hingegen Deine Wetten, die Du mit dem Fibonacci Wettsystem spielst, beginnst Du wieder von vorne mit der Fibonacci-Folge.

Das Gute bei dieser Art des systematisch wetten ist, dass Du stur Deinen Einsätzen folgst und nicht plötzlich bei verlorenen Wetten die Einsätze drastisch erhöhst. Dadurch kannst Du beim Setzen Deiner Wetten einen kühlen Kopf bewahren!

Vor- und Nachteile des Fibonacci Wettsystem

Die Vorteile des Fibonacci Wettsystem

Systematisch wetten mit dem Fibonacci Wettsystem hat zwei Vorteile. Zum einen hilft es Dir dabei, beim Setzen Deiner Wetten einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht sinnlos Einsätze zu machen. Bei Sportwetten nutzt Du nur die Spiele mit einer Quote ab 2,00 und Du machst Deine Einsätze gemäß der Fibonacci-Folge.

Bei Verlusten gehst Du nach dieser Folge vor und wettest mit dem Wettsystem. Dadurch kannst Du, bei einem guten Verlauf, Deine Verluste wieder wettmachen und setzt nicht wahllos Deine Sportwetten.

Unserer Ansicht nach ist das Fibonacci Wettsystem ein sehr gutes Sportwetten System. Doch es ist nicht für jeden Sportwetter geeignet.

Nachteile des Fibonacci Sportwetten System

Das Fibonacci Sportwetten System hat auch einen Nachteil, den wir nicht unter den Tisch fallen lassen wollen. Verlierst Du hintereinander mehrere Wetten, steigen Deine Einsätze natürlich deutlich an.

Ein Beispiel hierfür sind die erforderlichen Einsätze, falls Du die Wette fünfzehn Mal hintereinander verlierst: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, 377 und dann 610 Euro. Insgesamt ist das 1596 Euro.

Solltest Du Deine Wetten sogar zwanzig Mal hintereinander verlieren, sehen die Einsätze noch deutlich höher aus: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, 377, 610, 987, 1597, 2584, 4181, und 6765 Euro. Insgesamt ist das über 17 TAUSEND Euro.

Nicht jeder kann diese sehr hohen Einsätze stemmen, wenn gleich eine ganze Folge von Wetten verloren geht.

Die Fibonacci-Folge als Wettsystem mit hohem Risiko

Aus den genannten Beispielen für die steigenden Einsätze bei 15 oder gar 20 verlorenen Einsätze beim Fibonacci Wettsystem wird vor allem eines deutlich: Dieses Sportwetten System eignet sich nicht für Einsteiger oder für normale Sportwetter, die nur hobbymäßig ihre Einsätze machen.

Hier muss schon das erforderliche Kapital da sein, um das Fibonacci Wettsystem bei mehreren hintereinander verlorenen Wetten durchhalten zu können. Muss die Wettserie mittendrin abgebrochen werden, weil zu viele Wetten hintereinander verloren wurden, sind die Verluste dann hoch bis sehr hoch.

Fazit: Fibonacci System beträgt höhes Risiko

Bist Du bereit, tausende von Euro auszugeben, bis du Gewinne erzielst? Dann könnte die Fibonnaci-Serie gut sein.

Aber das Fibonacci System ist kein Garantie auf Erfolg. Im allgemein empfehlen wir diesen System nicht.

Nur Du kannst wissen, ob Du dieser Risiko ertragen kannst. Wir glauben eher, daß das Fibonacci System Spieler betriebt, Verlusten nachzujagen.

Wettsysteme Übersicht