On This Page

Einführung in Online-Poker

Möchtest du Online-Poker spielen?

Du bist nicht der einzige. Laut einer Statistik von 2007-2009 (vor dem Schwarzen Freitag) spielen mehr als 15 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten Online Poker um echtes Geld. Das sind etwa 2,5% der gesamten erwachsenen Bevölkerung.

Wer kann ihnen das zum Vorwurf machen? Ich nicht – Online-Poker ist VIEL besser als live zu spielen. Hier sind nur einige der vielen Gründe, warum ich es vorziehe:

Jede Menge Action

Da man an mehreren Tischen spielen kann, bekommst du so viel Action, wie du verkraften kannst. Auf einigen Seiten kannst du auf mehr als 40 Tischen spielen. Das geht offline nicht.

Kein Problem, ein Spiel zu finden

Es kann ein Cash-Game sein. Oder ein Turnier. Vielleicht musst du anstelle von Omaha Holdem spielen. Aber du wirst immer in der Lage sein, ein Spiel zu finden. Offline ist das nicht der Fall.

Große garantierte Turniere

Welches traditionelle Casino kennst du, das häufig 6- und 7-stellige garantierte Turniere veranstaltet? Zum Beispiel einmal pro Woche oder sogar täglich? Da würde mir keines einfallen. Aber die meisten Online-Pokerräume tun das.

Spiele mit niedrigen Limits

Cashgames können schon ab 0,01/0,02 pro Hand und Turniere ab 0,05 gespielt werden.

Einzigartige Spielvarianten

Online gibt es viele einzigartige Spielvarianten zur Auswahl – von die viele offline nicht verfügbar (oder überhaupt möglich) sind. Ein Beispiel, das dabei in den Sinn kommt, ist Fast Fold Poker.

Ich könnte noch viel mehr erzählen. Es gibt so viele Gründe, Online-Poker auszuprobieren, selbst wenn du ein eingefleischter Live-Player bist.

Aber der Einstieg ist beängstigend. Vor allem, wenn du ganz neu beim Pokern bist.

Und das Internet fügt zusätzliche Unsicherheit bei. Ist es sicher, online Poker zu spielen? Sind deine Daten sicher? Sind die Spiele manipuliert? Ist es legal? Wo kann ich spielen? Wie fange ich an? Ich wäre überrascht, wenn du dir nicht mindestens eine dieser Fragen selbst gestellt hast.

Die gute Nachricht – wir verstehen total, woher diese Fragen kommen. Wir waren auch einmal neu beim Online-Poker. Aber jetzt helfen wir Pokerspielern wie dir, neu oder erfahren, online loszulegen.

Was du auf dieser Seite findest, ist eine Einführung in Online-Poker. Unten decken wir die Details ab, von denen wir empfinden, dass ALLE Spieler sie kennen und verstehen sollten, wenn sie online spielen möchten.

Folgendes wird besprochen:

  • Wichtige Seiten zum zuerst Lesen
  • Eine 3-Schritt-Anleitung, um online loszulegen
  • Arten von Poker-Spielen & Variationen, die man spielen kann
  • 5 finale Tipps, um online loszulegen

Wenn du all das gelesen hast, bist du noch heute bereit, zu spielen.

Wichtige Seiten zum ersten Mal

Bevor du eine Hand spielst – Ach was, bevor du ein Konto erstellst – solltest du die folgenden Anleitungen lesen. Du wirst lernen, wie Online-Poker funktioniert, wie man einen Online-Pokerraum wählt, wie man Poker spielt und vieles mehr.

Genauer gesagt, wirst du folgendes lernen:

Die Regeln für verschiedene Poker-Spiele

Um deinetwillen und derer, die mit dir spielen, solltest du die Regeln des Spiels/der Pokervariante lernen, bevor du dich hinsetzt.

Wir haben die Regeln von Texas Holdem und anderer Pokervarianten unserer Rubrik, die sich den verschiedenen Pokerspielen widmet, hinzugefügt. Dieser Abschnitt sollte der erste sein, den du dir durchliest.

Geht es beim Poker um Glück oder Geschicklichkeit?

Ist Poker ein Glücksspiel oder ein Geschicklichkeitsspiel? Diese Diskussion läuft schon seit Jahren. Während es unbestritten ist, dass Glück und Geschick, beide eine Rolle spielen, gibt es unterschiedliche Auffassungen darüber, was die größte Wirkung hat.

Natürlich spielt es keine Rolle, solange du das Spiel genießt. Aber es ist interessant zu wissen, was die Gründe für die beiden Argumente sind.

Wie funktioniert Online-Poker?

Das wichtigste über das Spielen von Online-Poker, im Gegensatz zu anderen Glücksspielen wie Blackjack oder Roulette, ist zu erkennen, dass du gegen andere echte Spieler spielst. Du sitzt an einem virtuellen Pokertisch und spielst gegen Gegner aus aller Welt.

Viele Leute spielen online, ohne überhaupt darüber nachzudenken, was „hinter den Kulissen“ eigentlich passiert. Es ist sicherlich nichts, was du verstehen musst, um viel Spaß beim Pokern zu haben oder um dabei erfolgreich zu sein, aber für diejenigen von euch, die daran interessiert sind, wie die Dinge funktionieren, haben wir alles hier erklärt.

Warum Poker online spielen?

Pokern im Internet ist anders, als live zu spielen, aber das grundlegende Konzept ist im Wesentlichen dasselbe. Es gibt tatsächlich mehrere Vorteile beim Online-Spielen gegenüber dem Live-Spielen und sehr wenige Nachteile.

Aber ist Online-Poker für dich geeignet? Es gibt nur eine Möglichkeit, das sicher zu wissen.

Die Wahl, wo man Online-Poker spielt

Der erste Schritt zum Online-Pokern ist die Wahl, wo man spielt. Es gibt Dutzende, wenn nicht sogar über 100 verschiedene Seiten zur Auswahl. Und (aus vielen, vielen Gründen) ist es wichtig, dass du die richtige Wahl triffst.

Und das ist stressig. Und überwältigend.

Es lohnt sich aber wirklich, sich die zusätzliche Zeit zu nehmen, um sicher die richtige Entscheidung zu treffen, da es mehrere Variablen gibt, die entscheiden, ob du eine gute Zeit haben wirst …oder eine schlechte.

Aber keine Sorge, das ist etwas, wobei wir helfen können.

Poker Kontomanagement

Eines der wichtigsten Dinge, die du vor und während dem Pokern lernen kannst ist, wie du dein Geld verwaltest. Konto-Management ist eine wichtige Fähigkeit für alle, die ein profitabler Pokerspieler werden wollen.

Die gute Nachricht ist, dass Konto-Management etwas ist, was gelernt werden kann und es kann relativ schnell erlernt werden. Wenn du fundierte Beratung bekommst, sollte es nicht lang dauern, bis du weißt, was du mit deinem Geld machen musst, um es so lange wie möglich zu behalten.

Schau dir unsere komplette Anleitung zum Verwalten deines Poker-Kontos im folgenden Artikel an.

Pokerboni & Belohnungen

Ultimativ möchte jeder, der Online-Poker spielt, ob zum Spaß oder als Profi, Geld gewinnen. Die naheliegende Möglichkeit hierfür ist durch Gewinne an den Tischen. Aber man kann auch etwas Extra-Geld durch die Boni und Belohnungen verdienen, die meisten Pokerseiten anbieten.

Wenn du online spielst, oder es vorhast, dann solltest du wirklich verstehen, wie diese Boni und Belohnungen funktionieren und wie du sie verwenden kannst, um deinem Konto einen Schub zu verpassen. Bitte schaue dir die folgenden zwei Seiten an, um mehr zu erfahren.

More Advice for Playing Online

Wir haben noch mehr Seiten mit hilfreichen Informationen für jeden Online-Pokerspieler. Diese beinhalten einfache, aber nützliche Dinge wie Etikette, Tipps zum Gewinnen und Poker Hand Namen.

Glossar & Häufig gestellte Fragen

Gibt es eine erhebliche Menge an online verwendetem Jargon und unser Glossar hilft dir, dich mit den am häufigsten verwendeten Begriffen und Redewendungen vertraut zu machen. In unseren FAQ haben wir eine Auswahl der am häufigsten gestellten Fragen über Online-Poker beantwortet.

Eine 3-Schritt-Anleitung, um online loszulegen

Mit diesem Wissen ist dein nächster Schritt zu spielen. Und dafür solltest du diese 3 Schritte befolgen:

1
WÄHLE EINEN POKERRAUM

Ich wollte sagen, dass du den „besten“ Pokerraum wählen musst.

Aber manche sagen, die Bedeutung von das „Beste“ ist relativ. Dass es keinen besten Pokerraum gibt, sondern stattdessen ein Pokerraum, der zu dir passt, möglicherweise nicht das richtige für mich ist und umgekehrt.

Das ist wahr… aber nur zu einem gewissen Grad.

Manche Pokerseiten sind besser für den einen als für den Anderen. Dies sind Räume, die einer bestimmten Art von Spieler gerecht werden.

Allerdings gibt es Hauptangebote, die alle guten Seiten haben.

Traffic
Traffic

Wir spielen nicht Casino-Spiele. Man benötigt mindestens zwei Spieler, um ein Spiel zu starten. D.h., je weniger Verkehr ein Pokerraum hat, desto weniger wahrscheinlich gibt es laufende Spiele.

Aber Traffic hilft auch nicht, wenn die Meisten an Holdem Cashgames sitzen, wenn du lieber Omaha spielst. Oder wenn die Website nichts als Turniere bietet und du lieber Cash-Games spielen würdest.

Das gleiche gilt für Einsätze.

Der Punkt? Du musst eine Seite mit Traffic für die Spiele und die Einsätze finden, die du spielen möchtest.

VIP-Programm
VIP-Programm

Jeder Pokerraum sollte ein VIP-Programm haben. Wir reden auch hier nicht über das Spielen in Online-Casinos, wo es sinnvoll ist, ein Konto bei mehreren Casinos zu haben. Beim Online-Poker zahlt es sich wirklich aus, treu zu sein – und ich denke, dass man dafür belohnt werden sollte.

Du solltest also einem Raum mit einem guten VIP-Programm beitreten. Einem, der Cash-back bietet, Versicherungen, Turnierplätze, Preise, schnellen Support und mehr.

Ehrlichkeit
Ehrlichkeit

Du wirst einem Raum beitreten wollen, dessen Spiele fair sind und der deine Gewinne auszahlt.

Logisch, oder?

Möchte man meinen. Aber viele Spieler machen den Fehler, einen dritt- oder viertklassigen Pokerraum zu wählen, weil sie gehört haben, dass die Spiele leichter sind oder dass die Boni besser sind. Das stimmt wahrscheinlich sogar …aus einem guten Grund. Es ist unerheblich, da die Räume sie vermutlich ohnehin abzocken werden.

Was schließen wir daraus? Wähle eine Pokerseite aus unserer Liste der empfohlenen Websites.

Das sind die Grundlagen.

Allerdings gibt es eine weitere Variable, über die du nachdenken musst, bevor du eine Seite auswählst, um zum nächsten Schritt springen und ein Konto zu erstellen.

Pro or Recreational?
Profi oder Freizeit?

Einige Pokerseiten bieten allen Spielern etwas an (PokerStars oder Full Tilt Poker). Jedoch haben viele Räume (Bovada und Bet365) etwas getweakt, was sie anbieten, um mehr den Anfängern und Freizeitspielern gerecht zu werden. Dies bedeutet Anfängertische, niedrigere Einsätze und es Profis zu verbieten, zu viele Tische zu spielen, dich zu markieren (um dich später zu belästigen) und Software zu nutzen, um sich einen Vorteil verschaffen.

Wenn du ein Freizeitspieler bist, empfehle ich die Mitgliedschaft bei einer dieser Seiten. Die Spiele werden etwas leichter sein. Du wirst vermutlich mehr Spaß haben.

Und wenn du ein (Semi/Möchtegern) Profi bist? Dann wirst du wahrscheinlich diese Seiten vermeiden wollen, es sei denn, du magst es, nicht mehr als 4 Tische mit anonymen Spielern und ohne Software zu spielen.

Mit diesem Wissen bewaffnet, schlage ich vor, dass du dir eine kurze Pause von dieser Seite nimmst, um unsere Pokerraum Bewertungen zu lesen. Dann such dir eine Seite zum Beitreten aus.

Sobald du dich entschieden hast, wird dein nächster Schritt sein, ein Konto zu erstellen.

2
DEIN KONTO ERSTELLEN

Der nächste Schritt ist es, dein Konto zu erstellen. Dies ist ein einfacher Vorgang.

Sobald du auf der Pokerseite landest, solltest du ihren Jetzt anmelden Link finden. Dies ist in der Regel eine Schaltfläche oder ein Link am oberen Rand der Website über der Navigation. Manchmal sind die Links auch an verschiedenen Orten auf der gesamten Seite und in der Fußzeile.

Durch diesen Link gelangst du zu einer speziellen Seite, wo der Pokerraum um Informationen bittet. Dies variiert von Raum zu Raum, aber im Folgenden sind die üblichen Fragen aufgelistet:

  • Dein Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Dein gewünschter Benutzername
  • Dein Passwort

Sobald du alles ausgefüllt hast und deine Informationen absendest, hast du – vorausgesetzt, es gibt kein Problem – ein Konto. Das einzige, was noch zu tun ist, ist jetzt deine E-Mails zu lesen, weil dir die meisten Räume eine Bestätigungsmail schicken, um dein Konto zu ’bestätigen’.

Sobald du das getan hast, kannst du dich einloggen und Geld auf dein Konto einzahlen.

3
GELD AUF DEIN KONTO EINZAHLEN

Der nächste Schritt ist es, Geld auf dein Konto einzuzahlen. Jede Pokerseite ist anders – noch mehr, wenn du einen US-zugewandten Raum mit einem vergleichst, der Spieler aus der ganzen Welt akzeptiert. Aber meistens nur in den Banking-Optionen, die es gibt.

Hier sind die häufigsten Zahlungsmethoden, die Pokerräume akzeptieren:

  • Kredit-/Debitkarten – Dies umfasst Visa, MasterCard, American Express, Discovery, etc.
  • Prepaid Karten
  • Banküberweisungen
  • Schecks
  • Überweisungen – dazu gehören MoneyGram und Western Union.
  • Bitcoin
  • E-Wallets

Einige Optionen sind nur für Einzahlungen, andere für Auszahlungen und einige können für beide verwendet werden. Und es hängt oft davon ab, wo du wohnst.

Um deine Einzahlung zu machen, ist alles, was du tun musst, den Bank- oder Kassen-Link zu finden. Es ist in der Regel ein großer Knopf in einer der Ecken des Lobby-Fensters. Aber du findest es im Zweifelsfall auch in der Hauptnavigation. Dann wähle die Option und gib deine Daten an.

Einzahlungslimits variieren von Seite zu Seite, aber die meisten Pokerseiten lassen dich so wenig wie 5€ bis 20€ einzahlen. Das Maximum reicht von mehreren Hundert zu mehreren Tausend. Gib ein, wie viel du einzahlen möchtest und klicke dann auf absenden.

Es kommt erneut auf die Seite an, aber Einzahlungen können innerhalb von Sekunden bis zu ein paar Stunden dauern – sogar ein paar Tage, wenn du einen Scheck oder so etwas schickst.

Aber sobald dein Geld frei ist, kannst du anfangen zu spielen.

Arten von Poker-Spielen & Variationen, die man spielen kann

Eine Sache, die du über Online-Poker bemerken wirst ist, dass du viele Pokerspiele und Varianten zur Auswahl hast. Weit mehr als offline. Es gibt ein paar Gründe, warum das so ist:

Es gibt online keine Platzbeschränkungen. Ein Online-Pokerraum kann so viele Spiele und Tische und Variationen anbieten wie er will, ohne viel Platz zu beanspruchen. Und wenn er jemals mehr Platz braucht, ist er viel billiger und leichter online zu bekommen als mehr Fläche offline zu bekommen.

Zweitens, traditionelle Räume bieten nur das an, was am beliebtesten ist. Und für die meisten Casinos und Poker-Locations sind das Holdem Cashgames und Turniere, mit vielleicht einem zufälligen Omaha oder Dealers Choice vermischt.

Und der letzte Grund – es gibt ein paar Variationen, die man offline nicht spielen kann. Variationen, die Software erfordern. Das einfachste Beispiel, das mir einfällt, ist Fast Fold Poker. Es gibt einfach keine Möglichkeit, eine Live-Version davon zu bieten.

Wenn du also gerne verschiedene Poker-Spiele ausprobierst, ist online definitiv die bessere Wahl.

In diesem Sinne dachte ich, es wäre hilfreich, einen Überblick über die gängigsten Spiele, Variationen und Wetttypen zu geben, aus denen man online wählen kann.

Die am weitesten verbreitete Pokerspiele sind:

  • Texas Holdem
  • Omaha
  • Stud
  • Razz
  • Mixed Games – das sind Spiele, die in der Regel 2 oder mehr Spiele mischen. HORSE ist beispielsweise Holdem, Omaha, Razz, Stud und Stud hi/lo.
  • 5-Card Draw
  • Pineapple
  • Badugi

Es gibt noch mehr Spiele. Es ist nur, dass wenn sie selten sind, sie nicht sie bei jeder Pokerseite angeboten werden (im Gegensatz zu den Spielen oben – die meisten, wenn nicht alle Räume haben diese). Je obskurer sie sind, desto seltener findest du auch ein Spiel.

Jede Pokerseite bieten Spiele ohne Limit, mit Pot Limit und Fixed-Limit. Die beliebtesten Spiele sind jedoch ohne Limit, gefolgt von Pot-Limit.

Von hier aus kannst du deine Auswahl von Cashgames, Turniere und Sit und Go-Turnieren (SNG) wählen. Wenn du nicht sicher bist, was diese sind oder was du wählen sollst, dann solltest du unsere Zusammenfassungen und Vor- und Nachteile von diesen lesen.

Turniere

Das sind die Spiele, die meist im Fernsehen gezeigt werden.

Die allgemeine Idee hinter einem Turnier ist es, sich für eine festgelegte Summe einzukaufen, sagen wir 10€ + 1€. Die 10€ gehen in den Preispool und 1€ deckt deine Gebühr. Dann erhält jeder Spieler einen Stapel Chips. Die Höhe richtet sich nach dem Turnier.

Das Turnier endet, wenn ein Spieler alle Chips gesammelt hat. Dein Ziel ist, dieser Spieler zu sein.

Turniere zahlen Preise basierend auf der Anzahl der Spieler aus, die sich angemeldet haben und der Menge des Geldes im Preispool. Manchmal wird nur der 1. ausbezahlt, während in anderen Fällen die Top 3, 10, 50, 100, 500+ ausbezahlt werden. Es kommt darauf an – es gibt keine feste Anzahl. Und du wirst es wissen, sobald das Turnier aufgehört hat, Registrierungen oder Re-buys anzunehmen.

Das ist ohnehin die Grundlage. Jetzt zu den Vor- und Nachteilen.

PRO

Wenn du ein (großes garantiertes) Turnier gewinnst, kann es eine lebensverändernde Menge Geld auszahlen. Turniere haben auch viel Unterhaltungswert. Wo sonst kannst du dich für 1€ oder 10€ oder was auch immer einkaufen und stundenlang spielen? Schließlich werden sich die bei Turnieren erlernten Fähigkeiten auch auf SNGs übertragen.

KONTRA

In einem Turnier kann eine LANGE Zeit ohne Auszahlung vergehen. Noch länger kann es dauern, ein Turnier zu gewinnen. Es wird auch eine Menge Glück benötigt, um gut abzuschneiden, was sich nur mit der Anzahl der Spieler erhöht. Und obwohl es in den Turnieren Pausen gibt, kannst du nicht gehen, wann du willst (zumindest nicht mit deinem Stack/Geld).

SNGs

SNGs sind Turnieren ähnlich. Der größte Unterschied ist, dass SNGs starten, wenn sich eine vorgegebene Anzahl von Spielern eingekauft haben. Also, wenn du dich für ein 18-Personen-SNG angemeldet hast, fängt es an, wenn sich 18 Spieler eingekauft haben. Ansonsten ist es ziemlich genau dasselbe wie ein Turnier.

PRO

SNGs dauern nicht so lange wie Turniere. Ein 180-Personen-SNG dauert beispielsweise nur 2 Stunden in der Turbo-Variante und zwischen 3-4 in der Standard-Version. Ein 18-Personen-SNG dauert 45 Minuten von Anfang bis Ende. Darüber hinaus handelt es sich um ein gelöstes Spiel, was bedeutet, dass jeder lernen kann, sie zu schlagen. Und sie sind ausgezeichnete Kontoschübe.

KONTRA

Wie bei Turnieren kannst du keine Pause machen, wann du möchtest. Wenn du aussetzt, bezahlst du jede Runde deine Blinds bis du zurückkommst oder dein Stack verschwunden ist, was dich aus dem Turnier wirft. Diese hängen auch ein bisschen von Glück ab (umso mehr, je größer sie sind).

Cash Games

Der allgemeine Grundgedanke eines Cashgame ist, dass du das Spiel und die Einsätze wählst, die du spielen willst, z.B. 5/10 no Limit Holdem. Buy-ins variieren, aber das normale maximale Buy-in beträgt 100 Big Blinds. Für 5/10 sind das 1.000€.

Ab hier ist ein Cash oder Ring Game ist nur ein ewiges Poker-Spiel, das sich nicht ändert. Die Blinds werden nie höher. Und das Spiel wird erst enden, wenn der Raum schließt oder niemand mehr spielt.

Was Cash-Games am meisten von Turnieren unterscheidet ist, dass das Geld, das du an den Tisch bringst, auch das Geld ist, mit dem du spielst, gewinnst oder verlierst. Das bedeutet, dass du viel schneller Geld gewinnen oder verlieren kannst als bei Turnieren.

Hier sind die Vor- und Nachteile von Cashgames.

PRO

Du kannst dich setzen und aufstehen, wann immer du willst. Cashgames sind großartig, wenn du alle Aspekte von Poker beherrschen möchtest. Du kannst konsequent mehr Geld verdienen als bei Turnieren.

KONTRA

Cashgames sind ein wenig härter beim Aufbauen des Kontos, da dein Geld nicht so weit reicht. Wenn du 1.500 Chips in einem Turnier verlierst, hast du nur dein Buy-in verloren (das kann alles sein, 1€, 5€ oder 100€). Und das kann Stunden dauern. Aber nicht in einem Cashgame. Wenn du 5€ in Chips verlierst, hast du 5€ deines Kontos verloren. Geldverdienen bei Cashgames ist auch eher ständige Arbeit. Du wirst keine großen Pauschalbeträge gewinnen, es sei denn, du spielst um hohe Einsätze.

Was davon ist also das Beste? Welche Art von Spiel solltest du spielen?

Ehrlich gesagt, gibt es kein richtig oder falsch (obwohl mir einige widersprechen würden). Das beste Spiel oder die beste Variation ist was auch immer zu deinem Budget am besten passt, dich am meisten interessiert und wofür du die meiste Zeit hast.

Das heißt, wenn du ein niedriges Budget und viel Zeit hast, würde ich SNGs empfehlen. Verwende dann das Geld, das du hierbei gewinnst, um Turniere zu spielen. Sobald dein Konto groß genug ist (min. 20-50 Big Blinds), fang mit Cash-Games an.

Aber das ist nur meine Meinung. Deine Ergebnisse können variieren.

Das letzte, was ich abdecken möchte, sind alle Poker-Varianten, die gespielt werden können. Die meisten davon gelten nur für Turniere, aber ein paar sind auch für Cash-Games. Diese wirst du kennen wollen, da die meisten Spiele mindestens eins davon enthalten.

Die gängigsten Varianten sind:

Turbo

Diese haben schnellere Blind-Levels als üblich. Statt zum Beispiel 10 Minuten Blinds spielt man 3 oder 5 Minuten Blinds.

Deep Stack

Statt 1.500 Chips, erhältst du evtl. 3.000, 5.000 oder 10.000 Chips.

Knockouts

Diese sind auch bekannt als Bounties. Ein Teil von jedem Buy-in (für Sngs/Turniere) wird als Kopfgeld ausgesetzt. Wer dich schlägt, erhält dein Kopfgeld. Wenn du jemand anderes aus dem Turnier wirfst, holst du dir sein Bounty.

Satellites

Dies sind kleinere Turniere, die günstigere Buy-ins haben. Die Gewinner werden zu einem teureren Turnier aufsteigen. Zum Beispiel kannst du ein 15€ Shootout spielen und wenn du gewinnst, erhältst du einen 215€-Gutschein für das Sunday Million.

Shootout

In einem Multi-Table Turnier spielt jeder Tisch, bis nur ein Spieler übrig ist. Dann spielen diese Spieler an einem finalen Tisch, um um die Preise zu spielen.

Re-buy

Ein Turnier, in das sich Spieler wieder einkaufen können, wenn sie früh rausgeworfen werden, aber nur für einen kurzen Zeitraum – in der Regel die ersten paar Blind-Levels.

Add-on

Eine Option, um weitere Chips zu kaufen, wenn du dich erstmals in ein Turnier einkaufst.

Heads-up

Ein Tisch mit nur zwei Spielern. Dies gilt für Cashgames und Turniere.

4, 6, 9, 10, 12+

Ein Tisch mit nur einer bestimmten Anzahl an Spielern. Dies gilt für Cashgames und Turniere.

Cap

Es gibt ein Maximum, auf wie viel gewettet werden kann. Gilt für Cash-Games.

Ante

Wenn jeder eine obligatorische Wette macht (neben den Blinds), bevor die Karten ausgeteilt werden. Gibt es bei Cashgames und Turnieren.

Guarantee

Ein Turnier mit einem garantierten Preispool. Wenn er nicht von den Spielern, die sich einkaufen, abgedeckt wird, zahlt der Pokerraum den Unterschied, was einen „Overlay“ verursacht.

Fast Fold

Ein Spiel, bei dem ein Spieler-Pool jeden Tisch mit neuen Spielern besetzt. Du erhältst deine Karten und hast die Möglichkeit, zu passen, bevor du dran bist. Wenn du das tust, wirst du an einen neuen Tisch mit neuen Spielern und einer frischen Hand weitergeleitet.

Short Stack / 40 big blinds

Cash-Games, wo man sich für weniger als den Standard 100bb Tisch einkaufen kann – in der Regel etwa die Hälfte.

Das ist ein guter Anfang. Und du wirst bemerken, dass viele Spiele eine Kombination von Varianten haben. Zum Beispiel ein Deep-Stack-Knockout-Turnier, ein Turbo Fast Fold Cashgame, ein Shortstack-Turbo-Turnier usw.

Es gibt auch hier kein Richtig oder Falsch. Es geht nur darum, ein Spiel und Variante zu finden, die du gerne spielst. Die meisten Pokerräume bieten die Variationen, die ich oben aufgeführt habe. Dennoch variiert das von Raum zu Raum. Wenn du also eine spezielle Variante spielen möchtest, ist das beste, unsere Pokerraum Bewertungen zu lesen, um zu sehen, wer was anbietet.

5 finale Tipps, um online loszulegen

Ich möchte diesen Abschnitt mit ein paar Tipps abschließen. Nur ein paar Ideen, um sicherzustellen, dass deine Online-Erfahrung die bestmögliche ist.

Los geht’s – in keiner besonderen Reihenfolge:

  • Probiere verschiedene Spiele und Varianten aus. Jedes Pokerspiel ist unterschiedlich in Bezug auf Strategie, Zeitaufwand, Auszahlungen, potenzielle Stundensätze, Volumen, etc. Der einzige Weg zu wissen, was für dich funktioniert, ist ein paar verschiedene Spiele auszuwählen und zu spielen. Wenn du wegen der Stundensätze besorgt bist, kannst du immer ein Forum für Ideen aufsuchen. Ich empfehle 2+2.
  • Übe mit niedrigen Einsätzen. Niedrige Einsätze (< 3€/Spiel oder <0,10/Hand) sind der beste Weg zum Lernen. Die Spiele sind leicht genug, um schnell die Nuancen und Taktik für das Niveau zu lernen, aber ohne dein letztes Hemd zu riskieren. Du kannst sogar kostenlos spielen, wenn du noch kein echtes Geld riskieren willst.
  • Tritt Anfängertischen bei. Viele Pokerseiten bieten Tische nur für Anfänger. Oft sind diese nur für neue Kunden für die ersten 30-90 Tage nachdem sie ihren Account erstellt haben. Und man spielt nur gegen andere neue Kunden, was bedeutet, dass du nicht befürchten musst, dass bessere Spieler Jagd auf dich machen.
  • Spiele mit allen Funktionen. Ich empfehle, dass du ein paar kostenlose Spiele oder Hände spielst, um dich mit der Software vertraut zu machen, bevor du um echtes Geld spielst, vor allem, wenn du an mehreren Tischen spielst. Lerne, wo alle Tasten sind. Finde heraus, welches Farbschema am besten ist. Füge die Funktionen hinzu, die dir helfen, besser zu spielen (wie mehrfarbige Decks, kein Chat, oder die Einsätze (im Text) anzeigen, die jeder macht).
  • Ist der Pokerraum kompatibel? Dies ist heutzutage weniger ein Problem, aber eine Sache, die du im Auge behalten solltest, wenn du eine Website wählst ist, dass nicht alle Pokerräume Mac Download anbieten. Stattdessen musst du möglicherweise von deinem Browser spielen. Und manche Räume bieten sogar nur Browser-Software.

Dies gilt auch beim mobilen Spielen – nicht alle Räume verfügen über Apps. Falls dir das wichtig ist (unterwegs Spielen), solltest du darauf achten, wenn du unsere Bewertungen liest.

Fazit – Starte jetzt

Wow, wir haben eine Menge abgedeckt. Und ehrlich gesagt, haben wir nur die Spitze des Eisbergs abgedeckt. Es gibt so viel mehr beim Online-Poker.

So. Viel. Mehr.

Aber wir fürchten, dass wenn wir dir jetzt alles auf einmal an den Kopf werfen, verbringst du die meiste Zeit mit Lesen und nicht genug Zeit beim Spielen. Du würdest nicht loslegen. Aber loslegen – tatsächlich Poker spielen – ist, wo du am meisten lernst.

UNSERE EMPFEHLUNG

Also ist meine Empfehlung, über die Seiten zu gehen, die wir von dieser Seite verlinkt haben. Dann lies unsere Raum-Bewertungen. Dann gehe oben durch unsere 3-Schritt-Anleitung.

Sobald du das getan hast, höre auf zu lesen und fange an zu spielen. Spiel ein paar Dutzend Turniere oder ein paar hundert Pokerhände.

Danach empfehlen wir, zurückzukommen, um eingehendere Pokerstrategien zu lernen. Um dein Spiel zu verbessern, sodass du mehr Geld beim Online-Poker gewinnst.

Wir werden hier auf dich warten.