On This Page

Pferdewetten Leitfaden – Pferderennen Wetten

Pferdwetten haben bei den Buchmachern eine sehr lange Tradition und sind unter den Fans des Pferdesports sehr beliebt. Pferderennen Wetten zählen zum echten Urgestein der Sportwetten und wurden schon vor dem 16. Jahrhundert zelebriert. Heute sind Pferdewetten auch bei den Online Buchmachern zu finden. Allerdings gehen die Umfänge der Wetten auf Pferde je nach Anbieter weit auseinander. Nachstehend findest du unsere Liste mit den besten Buchmachern für Pferdewetten.

Rank Gambling Site Exclusiver Bonus Jetzt besuchen!
#2 100% Bis Zu €122 Seite Besuchen Seite Besuchen
#3 100% Bis Zu €200 Seite Besuchen Seite Besuchen
#4 50% Bis Zu €100 Seite Besuchen Seite Besuchen
#5 100% Bis Zu €50 Seite Besuchen Seite Besuchen

Einige Sportwettenanbieter haben sich nur auf Pferdewetten spezialisiert. Andere bieten nur die wichtigsten Events rund um den Pferdesport an. Des Weiteren hat der Pferderennsport viele verschiedene Rennkategorien zu bieten. Dazu zählen insbesondere der Galopprennsport und der Trabrennsport.

Auf dieser Seite geben wir dir einen ersten Einblick in die Möglichkeiten von Pferdewetten. Außerdem haben wir weitere Artikel im Text verlinkt, wo du noch mehr Details erfahren kannst.

Pferdewetten Grundlagen

Pferderennen Wetten bieten dir vielfältige Möglichkeiten dein Geld einzusetzen. Es gibt Tipps auf Pferde, die wenig Risiko bergen und solche mit mehr Risiko, die dir natürlich auch bessere Wettgewinne bescheren. Besonders beliebt sind Pferdewetten, weil du, wenn du möchtest, sehr gut auf mehrere Ausgänge gleichzeitig setzen darfst. Das kann natürlich deine Gewinnchancen immens erhöhen.

Als Grundlage solltest du dich zunächst mit den Rennkategorien beschäftigen. Zu den beliebtesten Pferdesportarten zählen die Galopprennen. Der Galopp ist die schnellste Gangart eines Pferdes. Geritten werden die Pferde von Jockeys, die einen wichtigen Part bei deinen Pferdewetten einnehmen können. Es kommt bei Tipps auf Rennpferde nämlich nicht nur darauf an, ob das Pferd gut ist, sondern auch der Jockey. Das ist gänzlich anders, als es zum Beispiel bei Windhundrennen der Fall ist.

Rennkategorien beim Galoppsport

  • Ausgleichsrennen
  • Listenrennen
  • Gruppenrennen
  • Aufgewichtsrennen
  • Hindernisrennen

Zu den populärsten Rennkategorien beim Wetten zählen die Gruppenrennen, bei denen sich internationale Jockeys mit ihren Pferden untereinander messen. Die zu rennende Distanz wird bei den Pferderennen z. B. Derby genannt, das genau 2,4 Kilometer an Rennstrecke einschließt.

Der Trabrennsport ist nach dem Galopprennsport die Nr. 2, wenn es um Tipps auf Pferderennen geht. Wie der Name schon verrät, ist beim Trabrennsport nur die Gangart Trab des Pferdes erlaubt. Außerdem heißt der Führer des Pferdes nicht Jockey, sondern Traber. In der Regel sitzt der Traber nicht auf dem Pferd, sondern in einem dahinter gespannten Sulky. Es gibt aber auch noch andere Formen des Trabrennsports. Das sogenannten Trabreiten, bei der der Traber in gewohnter Weise auf dem Pferd sitzt. Trabrennen sind besonders in Europa und den USA sehr angesagt. Zum Teil können die Traber sehr hohe Preisgelder gewinnen, die leider des Öfteren auch Auslöser für Manipulationen sind.

Abgesehen von den etablierten Profi Pferdesports, wie Galopprennen und Trabrennen, gibt es auch noch die sogenannten Maiden Pferderennen. Bei diesen Wettbewerben treten nur Pferde an, die bisher nicht an Rennwettbewerben teilgenommen haben. Sofern ein Buchmacher Maiden Live Streams dazu anbietet, kannst du gute Newcomer Pferde schnell herausfinden und für deine weiteren Pferdewetten im Hinterkopf behalten.

A und B Bahnen

Die A und B Bahnen werden im Pferdesport dazu genutzt, um gute und weniger gute Rennbahnen zu unterscheiden. Bei deinen Pferdewetten kann die Qualität der Rennbahn einen Einfluss auf die Wettergebnisse haben. Eine A Bahn ist die Klassifizierung für die beste Art von Rennbahnen, während sich B Bahnen direkt darunter einordnen.

Wenn du möchtest kannst du in unseren Artikel Pferderennen Erklärung und Pferderennen Grundlagen noch mehr Basics über den Pferdesport erfahren.

Pferderennen Wetten online abschließen

Pferdewetten lassen sich lokal an der Rennbahn oder im einem Wettbüro abschließen. Selbstverständlich hast du aber auch die Möglichkeit bequem von daheim aus deine Pferdewetten abzuschließen. Sofern du nicht selbst vor Ort sein kannst, um ein Pferderennen zu beobachten, solltest du dir einen Online Buchmacher mit Live Streams für Pferdesport aussuchen. Das wird die Spannung über den Ausgang deiner Pferdewetten enorm erhöhen.

Einen Wettbewerb finden und Tipps wählen

Bei den Wettanbietern für Pferdewetten online sind die Wettangebote meist nach Land und dann nach Rennbahn oder Wettbewerb unterteilt. Wählst du eine Rennbahn aus öffnet sich in der Regel eine Übersicht, in der dir alle anstehenden Rennen angezeigt werden. Mit einem Klick auf ein Rennen öffnet sich die die Übersicht der Wettmärkte mit den Pferdewetten. Nachstehend haben wir die wichtigsten Wettmärkte für Pferde einmal für dich aufgelistet.

  • Siegwetten (bestimmtes Pferd)
  • Platzierung (Platz 1, 2, 3 usw.)
  • Ita (Wetten auf den 2. Platz)
  • Trita (Wetten auf den 3. Platz)
  • Zweier und Dreier Wetten (Platzierungsreihenfolge bestimmter Pferde)
  • Platz-Zwilling (2 Platzierungen der Top 3 vorhersagen)
  • Platz-Drilling (Top 3 vorhersagen)
  • 2 aus 4 (Pferde die unter den Top 4 einlaufen)
  • Head-2-Head (Sieger von 2 ausgewählten Pferden)
  • Top 6 (die besten 6 Pferde vorhersagen)
  • Langzweitwetten verschiedener Art

Je schwieriger die Vorhersage eine Pferdewette ist, desto höher logischerweise auch der Wettgewinn. Viel Geld kannst du unter anderem mit den Platz-Wetten, ITA und TRITA Tipps und allen Arten von Platzierungsreihenfolgen gewinnen. Hier findest du eine gute Pferderennen Wetten Anleitung.

Der Umfang von Märkten für Pferderennen Wetten kann je nach Buchmacher gänzlich unterschiedlich sein. Einige Wettanbieter konzentrieren sich nur auf wenige angesagte Wettmärkte und Top-Rennen. Aus unserer Sicht ist es daher am besten einen Online Buchmacher zu wählen, der sich gänzlich nur auf Pferdewetten spezialisiert hat.

Die besten Websites für Pferdewetten finden

Eine gute Website für Pferderennen, insbesondere Galopprennsport und Trabrennsport, bietet dir ein nationales und internationales Angebot an Pferdewetten. Die Wetten werden immer nach dem Muster Land/Rennbahn/Rennen angeboten und unterteilen sich in reguläre Sportwetten und Langzeitwetten.

Angeboten werden sollten dir im Minimum immer die wichtigsten internationalen Wettbewerbe. Nachstehend eine Übersicht dazu.

  • Royal Ascot
  • Prix de l’Arc de Triomphe
  • Kentucky Derby
  • Dubai World Cup
  • Breeders Cup
  • King George VI Chase
  • Galopprennen Baden-Baden
  • Hamburg – Deutsches Derby

Die klassischen Welt- und Europameisterschaften gibt es beim Galopp- und Trabrennsport für Pferde nicht. Allerdings gelten international angesagte Rennen, wie der Prix de l’Arc de Triomphe, inoffiziell als Weltmeisterschaft für Pferderennen. Als solcher wirklich anerkannt ist der Prix de l’Arc de Triomphe nicht. Der Trab- und Galopprennsport waren ursprünglich in der Antike eine olympische Disziplin sind es heute aber nicht mehr.

Im Bereich der Langzeitwetten bietet dir ein guter Pferdewetten Anbieter zum Beispiel Tipps auf die Triple Crown an. Um den Ehrentitel zu erlangen, muss ein dreijähriges Pferd mindestens 3 klassische Rennen in der Rennsaison gewinnen. Die Triple Crown wird in mehreren Ländern unabhängig voneinander vergeben. Die Auszeichnung gibt es in Großbritannien, USA, Kanada, Japan und Deutschland.

In Deutschland ist der Pferdesport sehr populär. Das betrifft aber nicht nur den typischen Galopprennsport, Trabrennsport, sondern zum Beispiel auch Hindernisrennen, Dressur und Pferdespringen. Wenn du auf nationale Pferderennsport Events tippen möchtest, sollte dein Online Buchmacher natürlich Wetten dafür im Programm haben. Besonders, wenn es um das Galopprennen Baden-Baden und das Deutsche Derby in Hamburg geht. Beide Rennveranstaltungen zählen auf internationaler Ebene zu den Top Events.

Buchmacher mit Race Cards sind besser

Deine Webseite für Pferdewetten sollte im Idealfall auch Race Cards im Programm haben, damit du treffsichere Prognosen auf Pferdewetten abgeben kannst. Race Cars sind wie Statistiken und Informationen rund um die Form des Pferdes und des Jockeys zu verstehen. Meist gehen werden dir auch noch Bilanzen an die Hand gegeben, sodass du sehen kannst, welche Erfolge Pferde und Reiter oder das Trainerteam zu verbuchen haben.

Race Cards nehmen beim Tippen auf Pferde eine wichtige Rolle ein. Denn Sie geben dir Aufschluss über die Qualität von Pferd und Jockey. Die Daten werden dir in Form von Abkürzungen angezeigt, die wir dir nachstehend kurz erklären, damit du die Race Cards zu deinem Vorteil auswerten kannst.

  • 1 bis 9Platzierung des Pferdes im Rennen
  • 0Top 9 wurde nicht erreicht
  • PPulled Up (Rennen durch Pferd beendet)
  • RRefusal (Pferd wurde von Jury nicht zugelassen)
  • FFall (Sturz des Pferdes)
  • BBrought Down (Jockey wurde abgeworfen)
  • UUnseated Ride (Zieleinlauf des Pferdes ohne Jockey)
  • Wechsel des Jahres
  • /Wechsel der Session

Wir empfehlen dir die Race Cards vor jeder neuen Pferdewette zu studieren. Denn von Jahr zu Jahr kann die Form von Pferd und Jockey schwanken und es gibt außerdem regelmäßig starke Newcomer. Es ist also nicht immer ratsam auf die üblichen Favoriten zu setzen.

Bonus für Pferdewetten

Bei deutschen Online Buchmachern ist ein Bonus für Pferdewetten meist nur schwer zu finden. Zumindest, was die Bonusangebote NUR für Pferderennen betrifft. Die Wettanbieter in unserer Liste bieten dir jedoch die Möglichkeit zum Beispiel einen Neukundenbonus zu erhalten, den du auch für deine Pferdewetten nutzen darfst. So hast du zwischen 100 Euro und 150 Euro zusätzliches Kapital für deine Pferderennen Wetten zur Verfügung.

Etwas anders sieht die Lage zum Beispiel bei Buchmachern aus, die nur Pferdewetten im Programm haben. Die Bonusangebote sind dann speziell auf den Pferdesport zugeschnitten. Einige typische Beispiele für diese Bonusaktionen sind Pferdewetten Jackpots oder 10 % für deutsche Siege.

FAQ

Was ist eigentlich ein Totalisator bei Pferdewetten?

Bei normalen Pferdewetten werden die Quoten von den Buchmachern ausgegeben, ohne dass die Wettfreunde darauf irgendeinen Einfluss nehmen können. Bietet dir ein Wettanbieter einen Totalisator an, beeinflusst das Tippverhalten aller Wettfreunde die Quote und nicht der Buchmacher selbst. Totalisator Wetten sind bei Pferderennen sehr beliebt. Außerdem haben auch Pferdbesitzer und Züchter etwas davon, die 1 % von allen Wetteinsätzen erhalten.

Was ist ein Dead Heat?

Dead Heat ist ein Fachbegriff auf dem Rennsport, der für ein Unentschieden steht und in Deutsch Totes Rennen genannt wird. Dabei laufen 2 Pferde oder mehrere genau gleichzeitig über die Ziellinie ein. Das Dead Heat kommt äußerst selten vor.

Warum sind NAP Pferderennen Wetten interessant?

Als NAP werden die Tipps von Experten im Pferderennsport bezeichnet. Diese kannst du ganz einfach wie eine Wettempfehlung verstehen. Gut, wenn du dich mit Pferdewetten noch nicht so auskennst.

Welche Wettsysteme kann ich für mein Pferdewetten nutzen?

Die Wettsysteme Einzelwetten, Kombiwetten und Systemwetten werden bei jedem Online Buchmacher für Tipps auf Pferdesport angeboten. Einzelwetten beinhalten immer nur 1 Wettauswahl, während die Kombiwetten mindestens 2 benötigen. Systemwetten, bei denen du den Wettausgang nicht unbedingt exakt vorhersagen musst, sind auch möglich. Allerdings ist nicht jeder Wettmarkt dafür zugelassen und eine sinnvolle Zusammenstellung kann schwieriger sein.

Gibt es nützliche Tipps für bessere Wettprognosen?

Mit den Race Cards finden Sie bei den Online Buchmachern eine wichtige Stütze zum Abgeben von Pferderennen-Wetten. Die Race Cards enthalten einen Formabgleich und Bilanzen zu den bisherigen Erfolgen von Jockey und Pferd. Hier findest du noch weitere Pferderennen Tipps.

Was ist ein Flat Race?

Das Flat Race ist ein Fachbegriff aus dem Pferderennsport. Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um ein Pferderennen ohne Hindernisse auf der Rennbahn.

Welche Wettmärkte für Pferdewetten sind Anfänger zu empfehlen?

Die Wettmärkte 2 aus 4, Head-2-Head, Platz-Zwilling und Platzierungswetten sind für Anfänger sehr zu empfehlen. Die Siegwetten sind auch relativ einfach, bieten dir in der Regel aber gerade bei Wetten auf Favoriten nur eine geringe Quote. Du musst also schon viel Geld einsetzen, um einen lukrativen Wettgewinn einstreichen zu können. Das ist für Anfänger natürlich nicht so ratsam.

Im weiteren Verlauf solltest du dich unbedingt mit Pferderennen Wetten auf Reihenfolgen beschäftigen. Sagst du eine Reihenfolge richtig voraus, kannst du auf einen Streich sehr viel Geld machen.

Wilkommen zu Pferdewetten!

Pferdewetten sind eine Wissenschaft für sich, die sich gänzlich in Ihrer Form von anderen typischen Sportarten unterscheiden kann. Als blutiger Anfänger solltest du dich zunächst mit den Grundlagen von Pferderennen Wetten auseinandersetzen, sodass du treffsicherer tippen kannst. Es lohnt sich zudem für dich die Race Cards zu studieren, wenn dein Online Buchmacher diese als Entscheidungshilfe für deine Pferdewetten anbietet.

Je nach Wettmarkt bieten dir Pferdesportwetten hohe Wettquoten, sodass sich damit ansehnliche Wettgewinne erwirtschaften lassen.

Du möchtest in die Welt der Pferderennen Wetten einsteigen? Dann schau dir die Website unseres besten Online Buchmachers dafür an.