On This Page

eSport Ligen & Turniere

Wer hätte das gedacht? Im Jahr 2010 wurde bereits die erste Wette auf ein eSport Spiel platziert. Die bekanntesten Spiele darunter haben inzwischen die Aufmerksamkeit von Buchmachern auf der ganzen Welt auf sich gezogen. Die Anbieter haben den rasch wachsenden virtuellen Sport zum Anlass genommen, um ihr Portfolio zu erweitern. Aber nicht nur das Angebot an Wetten und Wettoptionen für den eSport ist in den vergangenen Jahren gewachsen, sondern auch die eSport Ligen.

Grundsätzlich kann jedes Videospiel mit kompetitivem Charakter (Wettkampfcharakter) als eSport bezeichnet werden.

Dadurch, dass sich immer mehr neue Teams (Clans) bilden und es auch immer mehr neue eSport Titel gibt, sorgt das nicht nur für Spannung bei den Zuschauern, sondern auch für die Wettfans. eSport Ligen stehen immer mehr im Blickpunkt des Geschehens und das Interesse an Wetten steigt ebenso ständig an wie die Zahl der Zuschauer.

Verfolgt werden können die Turniere der eSport Ligen live über steam.tv oder twitch.tv. Durch detaillierte und umfassende Berichterstattungen und Reportagen via Stream, verpasst kein eSport Fan mehr ein Event.

eSport Ligen

Fußballfans kennen nicht nur die deutsche Bundesliga, sondern auch die 2. Sowie die 3.Liga und die Regionalliga. Das verhält sich in vielen anderen Sportarten genauso – allerdings nicht im eSport. Die Gründe dafür sind die unterschiedlichen Sportarten und das Alleinstellungsmal jedes eSport-Titels. Daher benötigt jedes Spiel seine eigene Liga und somit auch seine eigene Turniere.

Nur die Herstellerfirma eines Spiels hat auch das Recht eSport Ligen und Turniere zu veranstalten, trotzdem werden Lizenzen auch Drittanbietern für die Organisation einer Liga oder ein Turnier vergeben. Eine gesamteinheitliche Regelung der eSport Ligen gibt es nicht, weil die eSport-Titel immer Eigentum eines großen Unternehmens sind.

International eSport Federation

Die IeSF wurde im Jahre 2008 gegründet. Der Verband vertritt derzeit 60 Mitgliedsstaaten in der ganzen Welt, setzt sich für die Anerkennung des eSports ein und veranstaltet selber eSport Wettkämpfe. Der eSport-Bund Deutschland wurde im Jahre 2018 ebenfalls in den Weltverband aufgenommen.

World eSports Association

Die WESA wurde im Jahre 2016 von der ESL und acht verschiedenen eSport-Teams gegründet. Der Verband hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und nimmt Einfluss auf die Entwicklung von Profi-Turnieren. Der eigens gegründete Spielerrat wirkt zum Beispiel bei Themen wie Regelwerke oder Spielertransfers mit.

ESBD – eSport-Bund Deutschland

Der eSport organisiert sich in mehreren eSport Ligen und in Vereinsstrukturen. Er setzt sich zudem aus Entwicklerfirmen, Veranstaltern, Sponsoren sowie Sportlern zusammen. Gefördert und repräsentiert wird der deutsche eSport vom ESBD (eSport-Bund Deutschland) mit Sitz in Berlin. Die deutsche eSport-Landschaft ist je nach Spieltitel in unterschiedlichen Turnier- und Ligenformate unterteilt, die sich in Größe, regionaler Verankerung und Preisgelder deutlich unterscheiden.

Der Bund veranstaltet eine eigene Vereinsliga für die Spiele League of Legends und Counter-Strike: Global Offensive. Auch für diese Events bieten die Buchmacher aus unserer Liste Wettmöglichkeiten und oftmals auch Prämien in Form von Boni an.

DeSBL – deutsche eSport Bundesliga

Die DeSBL ist eine deutsche eSport Liga für Videospiele, die sich an der Fußball Bundesliga orientiert. Daher werden hier mehrstufige Ligen-Systeme eingesetzt und auf Pokalwettbewerbe in folgenden Disziplinen ausgetragen: Rainbow Six Siege, Call of Duty: Black Ops 4, Overwatch, FIFA, League of Legends, Rocket League und Valorant.

In der DeSBL soielen die Teams um den Meistertitel oder Meister-Cup in der jeweiligen Game-Disziplin.

eSport Verband Österreich

Der in Wien befindliche esvö entstand im Jahre 2007. Der erste große Erfolg war die offizielle Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend. Der Verband setzt sich für die eSportler ein, steht zum Beispiel für rechtliche Fragen zur Verfügung und verleiht technisches Equipment. Die Veranstaltung eigener eSport Wettkämpfe, zum Beispiel von der Konsolen-Staatsmeisterschaft, zählt ebenfalls zum Aufgabenfeld.

ESL – Electronic Sports League

Die ESL ist eine Tochtergesellschaft der Kölner eSport-Firma Turtle Entertainment, die zu dem schwedischen Medienkonzern Modern Times Group gehört. Die ESL ist Veranstalter von professionellen Wettbewerben und Ligen wie zum Beispiel auch für die Intel Extreme Masters und die ESL One Series.

In Deutschland ist ESL verantwortlich für die ESL Meisterschaft (ESLM) als nationale Königsklasse und eSport-Bundesliga für die besten Teams im Kampf um die nationale Meisterschaft. Folgende Spiele sind derzeit an der Meisterschaft beteiligt: Counter Strike: Global Offensive, League of Legends und PlayerUnkowns Battlegrounds.

Die ESL verantwortet aber auch die Organisation von Turnieren auf internationaler Ebene und verfügt über Partner-Kooperationen mit Spieleherstellern wie Blizzard Entertainment, Riot Games, Valve Corporation oder Wargaming.

Internationale eSport Turniere

Das Interesse in eSport-Wettbewerben wächst in einem rasanten Tempo und sie ziehen zunehmend mehr Publikum an. Infolgedessen verändern sich auch die Wettbewerbe.

Früher einmal wurden die meisten Wettbewerbe in kleinen Veranstaltungsorten ausgetragen, mit nur wenigen Hardcore-Fans die der Handlung zusehen. Diese Tage sind LANGE vorbei. Die Hauptturniere und Ligen werden jetzt in hochkarätigen Veranstaltungsorten gespielt, wie z. B. der Wembley Arena (London) und der CeBit.

Das schnelle Wachstum der eSport-Industrie bedeutet, dass die Szene sich ständig verändert. Das gilt besonders für die eSport-Wettbewerbe, da neue Turniere und Ligen ständig dazukommen. Einige der älteren verschmelzen mit anderen und manche werden eingestellt. Um ehrlich zu sein, ist es schwer den Überblick zu behalten, aber wir haben unser Bestes gegeben. Wir haben Details zu einer kleinen Auswahl der größten Turnieren und Ligen bereitgestellt und wir werden Dinge nach Bedarf aktualisieren.

The International Dota 2

Der wichtigste eSport Event ist die Weltmeisterschaft The International Dota, für die sich der amerikanische Spielehersteller Valve verantwortlich zeichnet. Es ist für alle eSportler das Ereignis des Jahres. Hierbei treffen sich die besten Dota 2 Teams (Clans) und kämpfen um den Titel. 2019 fand in Shanghai die Weltmeisterschaft statt, bei der rund 33 Millionen Dollar Preisgelder an die Teams ausgeschüttet wurden. Es war die hoch dotierteste eSport Veranstaltung.

Die Preisgelder kommen zu 25 Prozent aus dem Verkaufserlös eines sogenannten Battle Pass sowie einem Grundstock des amerikanischen Spielehersteller Valve zusammen.

Die Buchmacher aus unserer Liste bieten für diesen Event sehr viele Wettmöglichkeiten an und errechnen die Wettquoten aus den Favoriten. Diese Quoten können sehr unterschiedlich, aber auch sehr lukrativ sein.

Neben der klassischen Siegwette „Wer wird Dota 2-Weltmeister“ kann auch darauf getippt werden, aus welcher Region (oder Kontinent) der mutmaßliche neue WM Champion kommt. Spezialwetten „Wie viele Kills gibt es insgesamt“ komplettieren die The International Dota 2 Wetten optimal.

League of Legends Championship

LoL (League of Legends) ist zweifelsfrei eines der größten und beliebtesten eSport Games. Kein Wunder, dass die LoL Weltmeisterschaft des Spieleherstellers Riot Games mit großem Abstand die meisten Zuschauerzahlen im eSport hat. Hier qualifizieren sich in einem regionalen Ligaformat Clans aus der ganzen Welt, um in der rund einen Monat andauernden WM um den Titel zu kämpfen.Das Turnier- und Ligasystem ist gut strukturiert und bestens eingeführt. Das Spielprinzip ist dem von Dota 2 sehr ähnlich, es ist ein MOBA-Spiel, in dem zwei Teams (mit je fünf Spielern) gegeneinander antreten.

Die letzte Weltmeisterschaft fand 2019 in Europa statt. An dem Turnier nahmen 24 Teams in der Play-In-Phase, der Gruppenphase und der KO-Phase teil. Das Finale wurde in Paris gespielt und an Preisgeldern wurden mehr als 2,3 Millionen Dollar ausgeschüttet.

IEM – Intel Extrem Masters Katowice

In der eSport Disziplin Counter Strike fand das letzte (14.) IEM Major-Turnier 2019 in Katowice statt. Um an den Extrem Masters teilzunehmen, mussten sich die Finalisten in Minor-Turnieren der vier Regionen GUS, Asien, Amerika und Europa qualifizieren. Am diesem Turniere durften auch die Gewinner und Drittplatzierten des Asia- und des CIS-Minors teilnehmen. Katowice war zehn Tage lang mit mehreren Turnieren die Weltstadt des eSport von folgenden Titeln: IEM CS:GO, ESL One Dota 2, Fortnite und IEM StarCraft II.

ESL (EPL) Pro League

In der Disziplin Counter Strike: Global offensive ist die ESL Pro League (EPL) die höchste professionelle Spielklasse im eSport. Eingeteilt ist die League in vier Regionen: Asien, Amerika, Europa und Ozeanien. Für Amerika und Europa spielen jeweils 16 Teams und für Ozeanien und Asien acht Teams.

Der Ablauf findet in zwei Runden und Finals statt. Aufgrund der unterschiedlichen Clan-Anzahl gibt es auch unterschiedliche Turnierabläufe für die einzelnen Regionen.

Auf jeden Fall treten die 16 besten Clans der vier Regionen in zwei Gruppen mit jeweils acht Teams im Double Knock-Out-System gegeneinander an. Die Gruppenersten landen direkt im Halbfinale, während die Zweit- und Drittplatzierten im Viertelfinale weiterkommen. In der K.-O.-Phase spielen dann die sechs restlichen Clans gegeneinander – bis im Finale ein Sieger gekürt wird.

FIWC – FIFA Interactive World Cup

Das Videofußballspielturnier FIWC wird jedes von der FIFA und ihrem Partner, dem Spieleentwickler EA Sports, veranstaltet. Es handelt sich dabei um eine virtuelle Fußballweltmeisterschaft. Für dieses Turnier hält der FIWC den Guinness World Rekord als größtes Online-Videospielturnier der Welt. Der letzte eWorld Cup fand 2019 in London statt.

Um sich für den FIWC (FIFA eWorld) zu qualifizieren, müssen die Teilnehmer Punkte in Wettbewerben der EA Sports FIFA Global Series Rangliste sammeln. Die 128 besten Gamer bekommen dann die Gelegenheit, sich mit Punkten für die Playoffs zu qualifizieren. Die Spieler, die nach der Playoff-Phase die ersten 32 Plätze belegen, können dann in das Finale für den FIWC einziehen und um den Titel kämpfen.

Als offizielles FIFA Turnier ist der FIWC eng mit dem echten Fußball verbunden. Die meisten Spieler und die Zuschauer dieses Turniers interessieren sich sowohl für das Geschehen auf dem virtuellen Rasen als auch in den realen Fußballstadien.

Grund genug für die Fußball Fans ihre Leidenschaft für den Fußball auch mit Wetten auf den eWorld Cup zu zeigen. Für den FIFA eWorld Cup gibt es unzählig viele Wettmöglichkeiten bei den Buchmachern in unserer Liste. Sie unterscheiden sich nicht von den Tipps für den realen Fußball.

FAQzur eSport Ligen

Können alle esport Turniere live besucht werden?

Nein, die Events sind nicht immer für Zuschauer zugänglich – meist sind es nur die populärsten und bedeutendsten. Aber Turniere, die nicht live vor Ort verfolgt werden können, werden im Internet oder bei einem unserer Buchmacher live per Stream übertragen. Ein eSport Event verpasse muss heutzutage niemand mehr.

Welche Wettanbieter haben für die eSport Ligen die meisten Events im Portfolio?

Es gibt kaum ein eSport Event, das die Buchmacher nicht mit Wettmöglichkeiten belegen. Es ist deshalb sehr ratsam, sich bei mehreren Anbietern ein Spielerkonto zu sichern, um auf diese Weise herauszufinden, wer die besten Quoten und die besten Wettmärkte im Angebot hat. Unsere Partner haben sehr gute Quoten.

Rank Gambling Site Exclusiver Bonus Jetzt besuchen!
#2 100% Bis Zu €122 Seite Besuchen Seite Besuchen
#3 100% Bis Zu €200 Seite Besuchen Seite Besuchen
#4 50% Bis Zu €100 Seite Besuchen Seite Besuchen
#5 100% Bis Zu €50 Seite Besuchen Seite Besuchen

Darf echtes Geld auf die eSport Ligen eingesetzt werden?

Natürlich. Jeder kann auf die eSport Events und Turniere genauso Echtrgeld einsetzen wie auf Fußballspiele, Tennis oder auf Basketball. eSport Wetten sind legal, wichtig ist nur, dass der jeweilige Buchmacher über eine aktuelle Lizenz verfügt.

eSport Ligen und Turniere sind das Herz des Sports

Das Zuschauen bei Live Turnieren in den eSport Ligen ist längst zum Trend geworden, das beweisen die ständig steigenden Zahlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man in einer Halle live dabei ist oder vor dem Bildschirm über Live Streams das Geschehen der Spieler und der Teams verfolgt. Beides bietet ausreichend Spannung. Vor allem, wenn man noch die eine oder andere Wette für sein Lieblingsteam bei einem Buchmacher platziert hat.

Als Startkapital nutzen kann man dazu die zahlreichen Bonusangebote der Buchmacher. Alles, was man dafür tun muss, ist sich bei einem Bookie anzumelden – und das dauert nur wenige Minuten.